Flüchtling spendet Impfzentrum-Honorar

Und möchte dies als Geste seiner Dankbarkeit für die Unterstützung in Deutschland nach seiner Flucht aus Syrien verstanden wissen. 

Spende für Soester Tafel von Rabia AlhasanDer aus Syrien stammende Apotheker Rabia Alhasan hat sein Honorar für die Unterstützung im Impfzentrum Soest der Soester Tafel gespendet und will dies auch im Fall weiterer Einsätze in den kommenden Wochen tun. Wie der Soester Anzeiger in seiner Ausgabe vom 16.4.21 berichtet, möchte er mit dieser Geste der Gesellschaft etwas "zurückgeben und nicht nur nehmen". Schließlich seien er und seine Familie nach ihrer Flucht selber Kunden der Soester Tafel gewesen und hätten sehr viel positive Unterstützung erfahren. (Foto: Holger Strumann, Soester Anzeiger)

Wenn Sie mehr über Hasan Alhasan, seine Spende und seine Geschichte lesen möchten, nutzen Sie bitte folgenden Link: Soester Anzeiger vom 16.4.2021.

Alternativ können Sie sich auch einen Beitrag des WDR in der "Lokalzeit Südwestfalen" vom 11.5.21 anschauen: "Ehemaliger Flüchtling - Vom Tafelkunden zum Spender".