Soester Tafel geht auf Möhneseefahrt

In seiner Ausgabe vom 5.8.2022 berichtete der Soester Anzeiger über einen Ausflug auf den Möhnesee für die Kunden der Soester Tafel e.V.! 

220805 Tafel MhneseefahrtBei Sonnenschein und mit guter Laune geht es los. Die Soester Tafel macht sich mit dem Katamaran MS Möhnesee auf den Weg. Durch eine großzügige Sonderspende einer Kirchengemeinde ist es dem Vorsitzenden der Soester Tafel, Michael König, und der Koordinatorin der Soester Tafel, Maike Oesterhaus, möglich gewesen den Ausflug zu organisieren.

Startpunkt ist in Soest, dort wurden extra zwei Busse angemietet, um alle 80 Tafelkunden gemeinsam zu der Sperrmauer am Möhnesee zu bringen. Von dort aus geht es dann an Bord der MS Möhnesee, wo gemeinsam Kaffee, Kuchen und Sonnenschein genossen werden. Es sind viele Familien dabei, aber auch Einzelpersonen. Maike Oesterhaus erzählt: „Es ist eine Aktion für klein und groß“, überhaupt sei die Veranstaltung für viele verschiedene Gruppen ausgelegt. So seien alte und neue Tafelkunden dabei, Menschen vieler verschiedener Nationalitäten und auch ukrainische Migranten, die die Sperrmauer und den Möhnesee zum ersten Mal erkunden. Ziel ist es, die Leute näher zusammenzubringen und sich auch außerhalb der Tafel kennenzulernen, um so neue Kontakte zu knüpfen.

„Aus dem Alltag heraus zu kommen“ und auch außerhalb des eigenen Budgets etwas erleben zu können, das sei wichtig für die Tafelkunden. Die Aktion wird auch von dem Team der MS Möhnesee unterstützt, diese haben um bei der Fahrt, inklusive Kaffee und Kuchen, mitzuwirken einen Rabatt angeboten, den die Organisatoren gerne angenommen haben. Diese Fahrt ist für viele der Tafelkunden nicht die erste, denn vor der Pandemie wurden regelmäßig Ausflüge von der Soester Tafel organisiert.

(Quelle: Soester Anzeiger vom 5.8.22 / Foto von Peter Dahm und Text von Martin Hüttenbrink)